Kinderbehandlung - Zahnarzt Dr. Robert Wurm - Bergkirchen/Günding bei Dachau

Kinderbehandlung

Kinderbehandlung

Für unsere kleinen Patienten ist es wichtig, von Anfang an eine positive Einstellung zu ihren Zähnen, zur Zahnpflege und für ihre Gesundheit zu bekommen.

Im Kindesalter werden die Weichen gestellt - auch in der Zahngesundheit!

Kinderbehandlung - Zahnarzt Dr. Robert Wurm - Bergkirchen/Günding bei Dachau
Kinderbehandlung

Mit dem Durchbruch des ersten Milchzahnes sollten Kinder alle sechs Monate die zahnärztliche Praxis aufsuchen. Ziel ist es, durch positive Erlebnisse die natürlicherweise vorhandene Scheu vorm Zahnarzt zu verlieren.

Das Milchgebiss ist sehr anfällig für die Entstehung von Karies.

Daher bietet unsere Zahnarztpraxis eine umfangreiche Betreuung von Kindern und Heranwachsenden mit folgenden Punkten an:

  • Anfärben und damit Sichtbarmachen von Belägen
  • Aufklärung über die Entstehung von Zahnbelägen
  • Einüben der richtigen Putztechnik
  • Zahnreinigung
  • Fissurenversiegelung
  • Fluoridierung zur Stärkung des Zahnschmelzes
  • Ernährungsberatung

Dieses Programm („Individualprophylaxe“) wird zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Weiterführende Maßnahmen auf Wunsch:

  • Professionelle Kinderprophylaxe
  • Fissurenversiegelung auch der kleinen Backenzähne (Prämolaren) und Milchzähne
  • Glattflächenversiegelung
  • Kariesrisiko-Check (Keimzahlbestimmung)
  • … wir beraten Sie gerne …

Für diese Leistungen ist bei gesetzlich versicherten Patienten eine Zuzahlung erforderlich.

Im Rahmen der Untersuchung Ihres Kindes richten wir unsere Aufmerksamkeit ebenso auf mögliche Zahn- und Kieferfehlstellungen. Diese stören die Sprachentwicklung (Lautbildung) und können oftmals durch das Abstellen von schädlichen Gewohnheiten (Habits) frühzeitig behandelt werden.

Hierbei arbeiten wir eng mit Kollegen der Logopädie und Kieferorthopädie zusammen.

… vor dem ersten Termin (Premiere!)

Als Eltern sollten Sie sich über Ihre eigenen Erfahrungen beim Zahnarztbesuch nur positiv äußern!

So bitte nicht:
„… wenn …, dann …“ = Setzt das Kind unter Druck
„… tut gar nicht weh …“ = Das Kind sieht rot
„… der Onkel gibt Dir eine Spritze …“ = Das Kind sieht schwarz

Herr Dr. Robert Wurm betreut seit 1997 die Kindergärten „Wichtelburg“ und „Pusteblume“ im Rahmen des Gruppenprophylaxeauftrags der LAGZ Bayern.

Unsere Praxis beteiligt sich ebenfalls bei den Aktionen für Zahngesundheit in Kindergärten und Schulen: „Aktion Seelöwe und Aktion Löwenzahn“.